Alefried

Ales sind obergärige Biere, die bei Raumtemperatur vergoren werden.
Bevor es Kühlmaschinen gab wurden fast alle Biere in dieser Art hergestellt, jedoch verschwanden diese traditionellen Biere in Österreich durch die Einführung der bei niedrigen Temperaturen vergorenen
Lagerbiere komplett. Alefried jedoch hält diese Tradition hoch und erzeugt ausschließlich obergärige Biere in liebevoller Handarbeit. Alefried Biere sind unfiltriert und nicht pasteurisiert und werden nach alter Brautradition in der Flasche nachvergoren. Dadurch sind sie sehr geschmacksintensiv, gehaltvoll und je nach Menge auch gesund.
Fladerant
Farmhouse Ale - 6,5%
Ein Farmhouse Ale nach belgischem Vorbild gebraut in der Steiermark. Drei verschiedene Malze ergeben mit einer belgischen Hefe ein naturtrübes, erfrischendes, vollmundiges, würzig rundes Bier mit 6,5%. Das ganze wird mit 3 Hopfensorten aus der Steiermark, Tschechien und England abgerundet.
Klabauter
India Pale Ale - 7,2 %
Ein hopfiges amerikanisches India Pale Ale mit 7,2% Alkohol für echte Seebären aber auch Bergmenschen und Talbewohner. Reichhaltige Hopfengaben mit aromatischen Hopfensorten aus dem Nordwesten der USA machen dieses kupferfarbene Ale zu einem herben und fruchtigen Genuss.
Schlendrian
Hoppy Belgian Saison - 6,2%
Ein herrlich erfrischendes und fruchtiges belgisches Sommerbier mit 6,2% für entspannte Sommerabende. Aromahopfen aus Neuseeland und Amerika bringen einen Duft von Zitrusfrüchten. Die Hefe aus dem Südosten Belgiens erzeugt ein ausgewogenes Bier mit einer leichten Pfeffernote.
Schlawiner
American Pale Ale - 5,7%
Ein erfrischend trockenes American Pale Ale mit 5,7% Alkohol. Kalt gehopft für eine blumige Citrusnote mit einem Hauch tropischer Früchte. Ein wenig Karamelmalz federt die Bittere leicht ab. Im Abgang hat der Hopfen aber wieder freies Spiel und hinterlässt einen lang andauernden fruchtig herben Nachgeschmack. Dem Waschbären gefällt's.
Oud Bruin
Flemish Brown Sour - 9,4%
Ein dunkles, leicht säuerliches belgisches Starkbier mit einem robusten Körper aus 6 Malzen. Englische Hefe sorgt für die erste Gärung. Danach wird das Bier neun weitere Monate in Grauburgunder Eichenfässer ausgelagert und dort mit Brettanomyces, Pediococcus sowie Lactobacillus nachvergoren.
Back to Top